„Durch Spiel und Spaß die Freude an der deutschen Sprache entdecken.“


Wort.SPIEL.Raum ist gezielte Sprachförderung für Volksschulkinder mit einer anderen Erstsprache als Deutsch nach einem pädagogisch-linguistischen Konzept. Schüler/innen erlernen die Zweitsprache Deutsch in Kleingruppen auf spielerische Art und Weise und entwickeln Freude am Lernen und an der Sprache. Die erfolgreichen Sprachförderkurse werden seit 2012 wöchentlich direkt an Grazer Volksschulen durchgeführt und sind kostenlos für alle Schüler*innen.

Kinder haben die Gabe spielerisch zu lernen. Die Sprachförderkurse folgen einem spiel- und erlebnispädagogischen Ansatz, der auf linguistischem Basiswissen aufbaut und den Kindern einen natürlichen Zugang zu Sprache gewährt. Im Rahmen der Kurse vertiefen die Schüler und Schülerinnen (1. – 4. Schulstufe mit einer anderen Erstsprache als Deutsch) ihre Sprachkenntnisse in den Bereichen Hören, Lesen, Schreiben und Sprechen. Das Projekt wird sowohl intern als auch extern fortlaufend durch das Centrum für Sozialforschung der Universität Graz statt.


Buchprojekt im Schuljahr 2020/21 – Fadi ist anders:

276 Schüler*innen haben in 23 Wort.SPIEL.Raum-Kursen mit viel Freude, Engagement und nötigem Abstand an dem Buchprojekt „Fadi ist anders“ gearbeitet und selbst ein Buch gestaltet. Im Rahmen des Projekts wurde die Geschichte auf spielerische Art und Weise musikalisch, mit Bewegung und theaterpädagogischen Elementen erarbeitet sowie die Schwerpunkte Schreiben, Hören und Sprechen gefördert.

Zusätzlich gibt es ein schulübergreifendes Sammelwerk mit methodisch-didaktische Ideen zur Begleitung des Buchprojekts, das hier kostenlos zum Download bereit steht.


Dieses Projekt wird durch das Bundeskanzleramt sowie die Stadt Graz – Abteilung Bildung und Integration kofinanziert: